Neuere Version der Geräteserien - Extended

Ersatz für ReVox B77 or PR99 TapeDriveControl PROM IC.

Tape Drive Control PCB 1.177.317.xx

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Laufwerksteuerung ist passend zu der Steuerplatine des B77 „Tape Drive Control PCB 1.177.317.xx“ und ersetzt darin das IC PROM 32x8 vom Typ N82S123N.
Gemäss Service Manual von ReVox sind diese in den Geräten mit den Seriennummern 53522-99999 und 100000-Endserie enthalten. Wahrscheinlich ist diese Steuerung ebenfalls passend zu allen Modellen der PR99.

Prüfen Sie, ob die abgebildete Platine mit Ihner übereinstimmt. Das rot umrandete IC muss passen.

This new Control board fits to the Tape Drive Control PCB „Tape Drive Control PCB 1.177.317.xx“ of ReVox B77 and replaces the IC PROM 32x8 of type N82S123N.
According to the service manual this will be in all the B77 with the serials 53522-99999 and 100000-EndOfSeries. I think the PR99 has the same PCB so this control board fits too.

Check here again whether the printed circuit board matches you. The red rimmed IC must fit.

 

 

 

 

Warum diese Steuerung

Die alte Steuerung ist leider nicht mehr als neues Bauteil lieferbar sonder nur noch als NOS (new old stock) zu hohen Preisen, also es ist zwar ein ungebrauchtes Bauteil, aber genau so alt wie das Gerät.

Die originale Steuerung hat keine Zusatzfunktionen wie rastende Pause, Autoplay und Autorecord.
Diese Steuerung ersetzt die alte Steuerung komplett und bietet diese drei neuen Funktionen.
Ein Vorteil gegenüber anderen auf dem Markt befindlichen "rastende Pause" Steuerungen ist, dass das alte PROM ersetzt wird und nicht darauf aufbaut

Ebenfalls hat die Steuerung einen WLAN Empfänger, so dass Sie die B77 in Ihr WLAN einbinden können. Sobald das gemacht ist, können Sie die B77 mit dem Handy, Tabel oder PC, der sich im selben Netz befindet, fernsteuern. Die B77 hat eine Weboberfläche, auf dieser Sie das Gerät fernsteuern und auch konfigurieren können. Es braucht keine Software installiert zu werden, verwenden Sie einfach einen Browser (Chrome, Safari, FireFox, MS Edge) oder ihr Mobilgerät (Android/Apple).

Die Steuerung kann auch mit HTTP GET befehlen ferngesteuert werden. Falls ein ein SmartHome haben, das HTTP GET Befehle versenden kann, so können Sie die B77 sogar dort einbinden. Oder aber sie haben eine ganz eigene Software, die Sie zum Steuern verwenden wollen.

Alle Funktionen der B77 sind auf der Tastatur der B77 konfigurierbar. Das WLAN kann dort auch ausgeschalten werden.

Jede Steuerung wird von Hand in der Schweiz gefertigt, getestet und versendet.

Why this control

The old control is unfortunately no longer available as a new component but only as a NOS (new old stock) at high prices, so it is an unused component, but just as old as the device.

The original control has no additional functions such as snapping in pause, autoplay and auto record.
This control completely replaces the old control IC and offers these three new functions.
An advantage over other "snapping in pause" controls on the market is that the old PROM is replaced and not based on it

The controller also has a WLAN receiver so that you can integrate the B77 into your WLAN. Once that's done, you can remotely control the B77 using your cell phone, tablet or PC that is in the same network. The B77 has a web interface on which you can control and configure the device remotely. No software needs to be installed, just use a browser (Chrome, Safari, FireFox, MS Edge) or your mobile device (Android / Apple).

The control can also be remote controlled using HTTP GET commands. If you have a SmartHome that can send HTTP GET commands, you can even integrate the B77 there. Or you have your own software that you want to use for control.

All functions of the B77 can be configured on the keyboard of the B77. The WLAN can also be switched off there.

Each controller is manufactured, tested and shipped by hand in Switzerland.

 

 

 

 

Einbauanleitung

Der Einbau ist sehr einfach und kann auch vom ungeübten aber technisch begabten Laien vorgenommen werden. Es wird nicht gelötet, nur gesteckt und geschraubt, sofern das alte IC gesockelt ist. Ist jedoch das alte IC wider Erwarten direkt eingelötet, so empfielt es sich, zuerst einen Sockel einzulöten und erst dann die neue Steuerung darauf zu stecken. In diesem Fall ist natürlich Löten notwendig.

Ausbau des Gerätes aus dem Gehäuse

Lösen Sie die 4 Schrauben auf der Rückseite des Gerätes mit einem Kreuzschlitz-Schraubendreher. Bringend Sie das Gerät in die stehende Position und ziehen Sie dieses vorsichtig einige Zentimeter aus dem Gehäuse, bis Sie den Aluminium-Druckgussrahmen gut zu greifen bekommen. Danach können Sie das Gerät an diesem Rahmen anpacken und aus dem Gehäuse ziehen/heben.

Ausbau der alten Steuerung

Nun sehen Sie von der Rückseite ins Gerät. Direkt unter dem von hinten gesehen linken Wickelmotor sitzt die Laufwerksteuerungsplatine und im roten Kreis das Haupt-Steuer-IC. Heben Sie die alte Steuerung vorsichtig aus dem Sockel und legen sie beiseite. Versuchen Sie, die Beine nicht mit den Fingern zu berühren.

Ist das IC verlötet, der Sockel nicht mehr gut oder es ist ein Präzisionssockel (s. Bilder unten) verbaut, so müssen Sie das zuerst auslöten und einen neuen Sockel einlöten. Diesen können Sie bei der Bestellung gleich mitbestellen.

Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie den Sockel nicht zu heiss einlöten, da sonst die Kontakte vom geschmolzenen Plastik blockiert werden. Es ist auch besser, vor dem Einlötes des Sockels die Steuerung ein erstes Mal in den Sockel zu stecken um so schon die Erfahrung zu haben, wie gut es passt und klemmt.

Bereitstellen des Platzes für die neue Steuerung

Biegen Sie den gleich davor stehend verlötete Widerstand und den Kondensator etwas nach vorne ab, so dass die neue Laufwerksteuerung besser Platz findet. Achten Sie darauf, dass durch das abbiegen dieser beiden Bauteile sich keine Drähte und Beine der Bauteile berühren oder andere Bauteile berühren.

Installation

The installation is very simple and can also be installed by the untrained but technically talented layman. It is not needed to solder, just plugged and screwed, if the old IC is socked. If not, then the old IC must first be soldered out and then it is recommended to solder in a new socket and then then put the new control PCB in. In this case, of course, soldering is required.

Removing the device from the housing

Loosen the 4 screws on the back of the device with a Phillips screwdriver. Bring the device into the standing position and carefully pull it out of the housing a few centimeters until you can grasp the aluminum die-cast frame. You can then grab the device by this frame and pull / lift it out of the housing.

Extraction of the old control IC

Now look into the device from the back. The tape drive control board is located directly below the winding motor on the left, seen from behind, and the main control IC in the red circle. Carefully lift the old controller out of the base and set it aside. Try not to touch the legs with your fingers.

If the IC is soldered, the socket is no longer good or a precision socket (see pictures below) is installed, you must first unsolder it and solder a new socket. You can add it to your order.

Make absolutely sure that you do not solder the socket too hot, otherwise the contacts will be blocked by the melted plastic. It is also better to put the controller into the socket for the first time before soldering the socket in order to have the experience of how well it fits and clamps.

Provision of space for the new control

Bend the soldered resistor and the capacitor in front of the soket a little to the front so that the new drive control better fit in its place. Make sure that the bended legs of these two components not touch any wires or legs of the components or touch other components.

If a precision socket is installed, it must be replaced with a normal socket. The PINs do not fit in a precision socket. Usually, Revox only installed the normal base.


 

 

 

Einbauen der neuen Laufwerksteuerung

Stecken Sie nun die neue Laufwerksteuerung Kopfüber in den leeren Sockel, so dass es wie auf dem nächsten Bild aussieht. Drücken Sie die Platine vorsichtig, mit einer wippenden Bewegung in den Sockel. Die Beine sollten praktisch vollständig 2-3mm im Sockel versenkt sein. Eigentlich kann man die Steuerung nicht in einer falschen Position einbauen, schauen Sie aber trotzdem genau, dass alle Pins korrekt im Sockel sind. Beim Eindrücken sollten Sie von unten der TapeDriveControl Platine entgegen halten, nicht dass die Platine zerbricht! Am besten geht das, wenn sie mit der einen Hand von oben drücken und der anderen Hand von unten entgegen halten. Seien Sie unbedingt vorsichtig.

Für eine optimale Langzeitstabilität sollten Sie den Plastik Sechskantstab wie auf dem Bild montieren und auf der Platine der B77 mit etwas Heisskleber festkleben. Siehe Pfeil auf dem zweiten Bild unten.

Install the new drive control

Now plug the new drive controller upside down into the empty socket so that it looks like the next picture. Gently push the board into the socket with a rocking motion. The legs should be almost completely sunk 2-3mm in the base. You can't install the controller in the wrong position, but still make sure that all the pins are correctly in the socket. When pressing in, you should hold the TapeDriveControl board against from the bottom, not that the board breaks! The best way to do this is to press from above with one hand and hold against the other hand from below. Please be absolutely careful.

For optimal long-term stability, you should mount the plastic hexagonal rod as in the picture and glue it to the board of the B77 with some hot glue. See arrow on the second image below.

 


 

 

 

 

Verbinden der Anschlusskabel

ACHTUNG: Hier unterscheiden sich die B77 und die PR99 leicht

B77:
Ziehen Sie vorsichtig mit einer wippenden Bewegung den Stecker der Tastatur (s. Pfeil) nach unten aus der Platine. Stecken Sie diesen nun in die Adapterplatine in den schwarzen Sockel. Achten Sie auf den einen Pin der fehlt, der soll genau auf das mit einem Draht versperrte Loch passen. Nun stecken Sie den Adapter genau dort wieder an der Platine an, wo sie den Stecker ursprünglich herausgezogen haben Buchse J3. Dieser Adapter dient dazu, ein Signal und die Speisespannung an die Steuerplatine zu bringen, ohne dass Sie löten müssen.

PR99:
Bei der PR99 ist die Tastatur nicht direkt an der TapeDriveControl Platine angesteckt, daher ist es hier kein Zwischenstecker sondern nur ein Stecker. Stecken Sie den Stecken in die Buchse J3, siehe roter Pfeil. Achten Sie auf den einen Pin der fehlt so dass der Stecker korrekt eingesteckt wird.

Connect the connection cables

ATTENTION: Here the B77 and the PR99 differ slightly

B77:
Carefully pull the keyboard connector (see arrow) downwards out of the circuit board with a rocking motion. Now insert the plug into the adapter board in the black base. Pay attention to the one pin that is missing, it should fit exactly on the hole blocked with a wire. Now plug the adapter back into the board exactly where you originally pulled out the connector J3. This adapter is used to bring a signal and the supply voltage to the control board without having to solder.

PR99:
With the PR99, the keyboard is not plugged directly into the TapeDriveControl circuit board, so it is not an adapter but just a plug. Insert the plug into socket J3, see red arrow. Pay attention to the one pin that is missing so that the plug is inserted correctly.

 



 

Kontrolle

Bitte überprüfen Sie nochmals, ob alle Schritte korrekt ausgeführt sind und die Steuerung gut hält. Schrauben sie die schwarzen Plastikstütze wie auf dem Bild an, so dass die neue gesteckte Platine auch gegen aussen abgestützt ist. Sie dürfen dieses auch mit etwas Heisskleber an der Platine unten befestigen.

Quality control

Please check again that all steps have been done correctly and that the PCB is fixed well. Screw on the black plastic support as in the picture, so that the new plug-in board is also supported on the outside. You can also attach this to the board below with some hot glue.

 

 

 

Bedienungsanleitung

Nach dem Einbau der neuen Laufwerksteuerung ist zunächst keine Veränderung bemerkbar. Die neue Steuerung übernimmt alle Funktionen gleich wie die alte PROM gestützte Laufwerksteuerung. Testen Sie alle Funktionen durch, es sollte sich so verhalten wie vorher.

Alle zusätzlichen Funktionen sind über die normale Bedientastatur am Gerät ein- und ausschaltbar. Es ist kein Öffnen des Gerätes notwendig. Der jeweilige programmierte Zustand wird im  nichtflüchtigen Speicher abgelegt und bleibt somit auch nach einem Stromunterbruch erhalten.

Das Gerät befindet sich nach dem EInschalten und ohne besonderes Zutun immer im Normalmodus. Das bedeutet, es sind alle Laufwerksfunktionen ausführbar. Wechselt man hingegen in den Programmiermodus, so sind nur noch Programmierfunktionen verfügbar, bis man entweder die Programmierfunktion beendet oder das Gerät aus- und wieder einschaltet.

Speichern von Zuständen im EEPROM des Mikrochips können nicht unbegrenzt oft wiederholt werden. Vermeiden Sie daher unnötige Speichervorgänge. Der Chiphersteller garantiert 50'000 Speichervorgänge, was jedoch vermutlich jede Lebensdauer des Gerätes überdauert.

Wechseln in den Programmiermodus

Schauen Sie dass, das Band eingelegt ist oder die Lichtschranke mit einen Papier unterbrochen ist. Drücken Sie nun 5-7 Sekunden lang auf die Pausentaste am Gerät, bis Sie 2 Klackgeräusche hören. Lassen Sie die Pausentaste sofort los und warten Sie 3 Sekunden. Dieses Klackgeräusch wird vom Löse-Magnet der Bremse erzeugt, sobald in den Programmiermodus gewechselt wird. Alle Programmierfunktionen funktionieren ausschliesslich an der Tastatur am Gerätes.

Führen Sie alle Einstellungen langsam und mit nicht zu kurzen Tastendrücken aus. Da immer im EEPROM gespeichert wird, braucht es etwas Zeit zur Verarbeitung.

Verlassen des Programmiermodus

Der Programmiermodus kann fast jederzeit verlassen werden indem sie die Rückwärtsspulen Taste << drücken. Sobald das Band beginnt rückwärts zu spulen, ist der Programmiermodus beendet und Sie sollten sofort wieder STOP drücken. Der Programmiermodus kann auch durch aus- und wieder einschalten der B77 verlassen werden. Es gehen keine Daten verloren, da jeweils sofort nach Einstellung gespeichert wird.

Rastende Pause ein- und ausschalten

Im Programmiermodus können Sie mit drücken auf die Pausentaste die rastende Pause ein- und ausschalten. Ob es gerade ein oder aus ist, können Sie am Klackgeräusch erkennen. 1 mal Klacken bedeutet dass die rastende Pause ausgeschalten ist, 2 mal Klacken bedeutet die rastende Pause ist eingeschalten.

Der Zustand wird jeweils SOFORT im EEPROM gespeichert.

Auto STOP, PLAY oder RECORD programmieren

Die Autostartfunktion ermöglicht es Ihnen, das Gerät zum Beispiel mit einer Schaltuhr zu steuern. Sobald der Strom eingeschalten wird, wird nach einer ca. 5 sekündigen Verzögerung die Autostartfunktion ausgeführt und in den PLAY oder RECORD Modus gewechselt, sofern ein Band eingelegt ist. Es gibt 3 Zustände: STOP, PLAY und RECORD. Mit Druck auf die PLAY-Taste (im Programmierodus) kann fortlaufens zwischen STOP->PLAY->RECORD und wieder von vorne gewechselt werden. Auch hier wird der Zustand durch Klackgeräusche angezeigt. 1 Klack bedeutet, das Gerät ist im Auto STOP Modus, 2 Klacks bedeuten Auto PLAY und 3 Klacks Auto RECORD Modus.

Der Zustand wird jeweils SOFORT im EEPROM gespeichert.

Wifi Modus ein- und ausschalten

Das eingebaute Wifi Modul kann ein- oder ausgeschalten oder in den sogenannten AccessPoint Modus gesetzt werden. Eingeschalten bedeutet, es sollte sich mit dem programmierten Netzwerk verbinden, das von Ihre Acccesspoint angeboten wird. Ausgeschalten bedeutet, es sind sämtliche Funkaktivitäten ausgeschalten (auch nach einem Neueinschalten). Das Modul muss hier über den Programmiermodus wieder eingeschalten werden. Accespoint Modus bedeutet, das WifiModul spannt selber ein WifiNetzwerk auf und Sie können mit dem Handy, Tablet oder PC/Laptop in dieses Netzwerk verbinden und darin Konfigurationen anpassen. Der Accesspointmodus ist nicht gedacht, um das Gerät fernzusteuern, denn oft funktionieren die Handys in diesem Modus eher hakelig weil kein Internet vorhanden ist. Der Accesspoint Modus dient also zur erstmaligen Konfiguration oder für spätere Umkonfigurationen. Wenn am Handy der Datenmodus ausgeschalten ist, funktioniert es in diesem Modus meist trotzdem sehr gut. Kommt aber sehr auf's Handy an.

Durch Druck auf die Tasten Vorwärtsspulen >> kann nun zwischen Wifi ON Connected-> Wifi Accesspoint Offen -> Wifi Accesspoint mit Passwort -> Wifi OFF gewechselt werden. Auch hier zeigen Klackgeräusche den aktuellen Modus an. 1 mal Klacken bedeutet Wifi normal, das Gerät will sich in Ihr Netz einbinden. 2 mal Klacken bedeutet, das WifiModul spannt ein eigenes Netzwerk ohne Passwort auf mit dem Namen "ReVox-B77-LWSt". 3 mal Klacken bedeutet, das WifiModul spannt ein eigenes Netzwerk mit Passwort auf mit dem Namen "ReVox-B77-LWSt". Sie können das Passwort im Webinterface konfigurieren. 4 mal Klacken bedeutet, das Wifi Modul ist ausgeschalten.

Der Zustand wird jeweils SOFORT im EEPROM gespeichert und ist auch nach ausschalten wieder im selben Zustand

Wifi Modus Accesspoint mit anderem Kanal

Der Wifi Modus Accesspoint dient dazu, dass sie sich mit dem Gerät Ihrer Wahl mit dem Wifi Modul direkt verbinden können. Standardmässig ist das Wifi Modul auf Kanal 1. Sollte dieser Bereich bei Ihnen schon belegt sein, können Sie den Accesspoint Mode auch auf einem frei wählbaren Kanal starten und so das Wifi Mudul konfigurieren.
Drücken sie dazu die Record & Play Taste gleichzeitig, also möchten Sie eine Aufnahme starten. Dieses Kommando sollte mit einem 2 maligen Klacken bestätigt werden. Nach 3 Sekunden ertönen einzelne Klacks. Zählen Sie diese. Wenn sie den Accesspoint Mode auf Kanal 5 möchten, drücken Sie nach dem 5. Klack die Stop Taste, und schon wechseln das Modul in den Accesspoint Mode auf Kanal 5. Nun können Sie das Wifimodul konfigurieren. Wenn Sie das gemacht haben denken Sie daran, den Programmiermodus nun zu verlassen mit <<. Während des Zählens (Kanalwahl) kann der Programmiermodus mit << NICHT verlassen werden.

Die Kanäle 1 bis 13 sind wählbar.

Nach dieser Einstellung wird ein selbst ausgespanntes Netzwerk immer auf diesem Kanal erstellt. Wenn Sie das wieder ändern möchten, so geht das wie oben beschrieben. Der Kanal wird somit auch im EEPROM abgelegt.

Wenn Sie Probleme mit der Verbindung zum WLAN Modul haben, so liegt das meistens daran, dass der Kanal oder ein benachbarter Kanal bereits genutzt wird. In diesen Fällen muss die Seite oft mehrfach gerefresht werden, es wird keine IP Adresse vergeben oder es klappt einfach gar nicht. Wechseln Sie dann einfach mal den Kanal.

Operation manual

After installing the new PCB, no change is noticeable. The new TapeDriveControl takes over all functions in the same way as the old PROM-based TapeDriveControl. Test all functions, it should behave as before.

All additional functions can be switched on and off using the normal control keyboard on the device. It is not necessary to open the B77. The respective programmed status is stored in the non-volatile memory and is therefore retained even after a power failure.

The device is always in normal mode after being switched on and without special intervention. This means that all drive functions can be usedt. However, if you switch to programming mode, only programming functions are available until you either exit the programming function or switch the device off and on again.

States in the microchip's EEPROM cannot be repeated indefinitely. Avoid unnecessary saving processes. The chip manufacturer guarantees 50,000 storage processes, this will probably last longer than the lifespan of the device.

 

Switch to programming mode

Make sure that the tape is inserted or the light barrier is interrupted with a paper. Now press the pause button on the device for 5-7 seconds until you hear 2 clicks. Release the Paus button immediatly and wait for 3 Seconds. This clicks are generated by the release magnet of the brake as soon as you switch to programming mode. All programming functions work exclusively on the keyboard on the device.

Do all settings in a slow mode. Don't press to short on the buttons. The saving in EEPROM needs time, give the time to proceed the saving.

Exit programming mode

The programming mode can be exited at nearly any time by pressing the rewind button <<. As soon as the tape starts to rewind, the programming mode is ended and you should immediately press STOP again. The programming mode can also be exited by switching the B77 off and on again. No data is lost because the data is saved immediately after setting.

Switching the rest stop on and off

In programming mode, you can switch the resting pause on and off by pressing the pause button. You can detect whether it is currently on or off by the click sound. 1 click means that the resting pause is switched off, 2 clicks means the resting pause is switched on.

The status is stored IMMEDIATELY in the EEPROM.

 

Program Auto STOP, PLAY or RECORD

The autostart function enables you to control the device with a external timing power switch, for example. As soon as the power is switched on, the autostart function is executed after a delay of approx. 5 seconds and switched to PLAY or RECORD mode if a tape is inserted. There are 3 states: STOP, PLAY and RECORD. By pressing the PLAY button (in programming mode) you can continuously switch between STOP-> PLAY-> RECORD and start again. Here too, the condition is indicated by clicking sound. 1 click means the device is in Auto STOP mode, 2 clicks mean Auto PLAY and 3 clicks Auto RECORD mode.

The status is stored IMMEDIATELY in the EEPROM.

Switch WiFi mode on and off

The built-in wifi module can be switched on or off or set in the so-called AccessPoint mode. Switched on means that it should connect to the programmed network offered by your Acccesspoint. Switched off means that all radio activities are switched off (even after switching on again). The module must be switched on again via the programming mode. Accespoint mode means that the wifi module itself spans a wifi network and you can connect to this network with your mobile phone, tablet or PC / laptop and adjust configurations in it. The access point mode is not intended to control the device remotely, because in this mode the cell phones often work rather hackily because there is no internet. The access point mode is used for the first time configuration or for later reconfigurations. If you switch off the mobile data funktion, it often works really fine, but it depends on the handy.

By pressing the Fast Forward >> buttons you can now switch between Wifi ON -> Wifi Accesspoint without password-> Wifi Accesspoint with password -> Wifi OFF. Here too, clicking sounds indicate the current mode. 1 click means WiFi is in normal mode to connecting your accesspoint, the device wants to integrate into your network. 2 clicks means the wifi module spans its own network called "ReVox-B77-LWSt" without password.3 clicks means the wifi module spans its own network called "ReVox-B77-LWSt" with a password. You can set the password in the webinterface. 4 clicks means the wifi module is switched off.

The status is stored IMMEDIATELY in the EEPROM and is in the same state after a switch off an on.

 

Wifi mode access point with another channel

The WiFi mode access point is used so that you can connect to the device of your choice with the WiFi module direct. The standard wifi module is on channel 1. If this area is already occupied by you, you can also start the access point mode on a freely selectable channel and thus configure the wifi module.
To do this, press the Record & Play button at the same time, like you want to start a recording. This command should be confirmed with a double click. After 3 seconds, single clicks sound will start. Count this. If you want access point mode on channel 5, press the Stop button after the 5th click, and the module will switch to access point mode on channel 5. Now you can configure the WiFi module. When you have done this, remember to exit programming mode with <<. During counting (channel selection) the programming mode can NOT be exited with <<.

Channels 1 to 13 can be selected.

 

After this settting, every time when you span your own Network the system will use the same channel like you programmed here. If you want to change it, do the setting like description above again.

If you have problems with the connection to the WLAN module, this is mostly due to the fact that the channel or a neighboring channel is already in use. In these cases the page often has to be refreshed several times, no IP address is assigned or it just doesn't work at all. Then just change the channel.

 

 

 

Das Gerät mit dem Wifi verbinden

Sollten Sie sich mit WLAN nicht all zu gut auskennen, lesen Sie bitte hier ein kleines Tutorial und verbinden das WLAN Modul gemäss dieser Anleitung.

Ohne Ihr Zutun ist das Wifi Modul in Normalzustand und versucht sich in ein Netz einzubinden. Gelingt das nicht, wechselt es automatisch in den Accesspoint Modus. Das ist beim ersten Mal automatisch so, weil noch kein Netz programmiert ist.

Schalten Sie also die B77 ein und warten 30 Sekunden. Nun verbinden Sie Ihr Gerät Ihrer Wahl (Handy, Tablet, Laptop oder PC) in das Wifi mit dem Namen "ReVox-B77-LWSt". Handies funktionieren besser wenn Sie vorher die Mobilen Daten ausschalten. Wenn das Gerät verbunden ist warten Sie 1 Minute, weil in dieser Zeit die Geräte zuerst abchecken, ob Internetzugang besteht und suchen. Nach 1 Minute hat sich das meist beruhigt. Prüfen Sie, ob das Handy sich immer noch in diesem WLAN befindet (Handies verlassen die WLANs manchmal, wenn kein Internet vorhanden ist). Ist alles gut, geben Sie im Browser "http://192.168.1.1" ein und warten, bis die Seite korrekt dargestellt wird. Manchmal muss man 4-5 mal die Seite aktualisieren, bevor die Seite angezeigt wird. Die Seite sollte wie im unteren Bild aussehen. Im Accesspoint Modus wird auf der Startseite kein Bild der B77 angezeigt.

Wifi wechseln

Möchten Sie das Wifi wechseln, so können Sie einfach auf Settings klicken und umkonfigurieren. Kommen Sie aus welchen gründen auch immer nicht mehr über das verbundene Wifi auf das Gerät, so schalten Sie im Programmiermodus das Gerät in den Accesspoint Modus und verbinden Sie das Gerät Ihrer Wahl direkt mit der B77 und konfigurieren Sie es um.

Keine Verbindung möglich

Immer wenn sich das Gerät mit einem konfigurierten Wifi verbinden soll und dies nicht gelingt, wechselt es automatisch in den Accesspoint Modus.

Connect the device to the wifi

If you are not very familiar with WLAN, please read a little tutorial here and connect the WLAN module according to these instructions.

Without your intervention, the wifi module is in normal mode and tries to connect to your network. If this does not succeed, it automatically switches to access point mode. This is automatically the case for the first time because no network has been programmed yet.

So turn on the B77 and wait 30 seconds. Now connect your device of your choice (cell phone, tablet, laptop or PC) to the wifi with the name "ReVox-B77-LWSt". Mobile phones work better if you switch off the mobile data before. If the device is connected, wait 1 minute because during this time the devices first check whether there is internet access and search. After 1 minute, that usually calmed down. Check whether the cell phone is still in this WLAN (cell phones sometimes leave the WLANs when there is no internet). If everything is fine, enter "http://192.168.1.1" in the browser and wait until the page is displayed correctly. Sometimes you have to refresh the page 4-5 times before the page is displayed correct. The page should look like the picture below. No image of the B77 is displayed on the start page in access point mode.

Switch wifi

If you want to change the wifi, you can simply click on Settings and reconfigure. If for any reason you no longer have access to the device via the connected wifi, switch the device to access point mode in programming mode and connect the device of your choice directly to the B77 and configure it.

No connection possible

Whenever the device is to connect to a configured wifi and this does not succeed, it automatically switches to access point mode.

 

 

 

 

Rastende Pause und Autostart im Browser konfigurieren

Die rastende Pause kann auch im Webbrowser unter Settings ein- und ausgeschaten werden. Ebenfalls die Autostart Funktion. Schauen Sie dazu in der Settings Page (link unten auf der Seite) zuunterst und stellen die gewünschte Funktion ein und drücken Sie auf Speichern.

IP Konfiguration

Hier können Sie nun alle IP Settings einstellen. Das Modul kann im DHCP oder mit statischer IP funktionieren. Bedenken Sie, dass bei DHCP Sie die IP Adresse auf Ihrem Router nachsehen müssen, da es keine Möglichkeit gibt, Ihnen diese Adresse anzuzeigen!

Sollten Sie versehentlich die IP nicht mehr wissen, setzen Sie das Gerät in den Accesspoint Modus und verbinden Sie sich mit dem angebotenen WLAN "ReVox-B77-LWSt" und konfigurieren Sie es um.

Die drgestellten Setttings sind ein Vorschlag, es kommt aber auf Ihr Netzwerk zu Hause an.

Ist alles korrekt, ist ihre B77 und das steuernde Gerät im selben Netz und Sie können danach mit dem Browser auf Ihr Gerät zugreifen: Einfach "http://<Ihre-IP>" eingeben.

Wird über Ihr Netz auf die Steuerseite zugegriffen, so wird ein Bild der B77 unter dem Titel dargestellt.

 

Configure snapping in pause and autostart in the browser

The snapping in pause can also be turned on and off in the web browser under settings. Also the autostart function. To do this, look at the bottom of the settings page (link on bottom of the page) and set the desired function and press Save.

IP configuration

You can now set all IP settings here. The module can work in DHCP or with static IP. Keep in mind that with DHCP you have to look up the IP address on your router as there is no way to show you this address!

If you accidentally no longer know the IP, set the device to access point mode and connect to the offered WLAN "ReVox-B77-LWSt" and configure it.

The shown setings are a suggestion, but it depends on your home network.

If everything is correct, your B77 and the controlling device are in the same network and you can access your B77 with the browser: Simply enter "http: // <your-IP>".

If the tax page is accessed via your network, a picture of the B77 is displayed under the title.

 

   

 

Im Modus Accesspoint wird im Webinterface kein Bild der B77 angezeigt.

Wifi als Accesspoint offen (ohne Passwort)

Sie können den Accespoint Mode auch hier (Bild unten links) aktivieren, indem Sie das Netzwerk "ReVox-B77-LWSt no password" auswählen und speichern. Das Modul startet neu und spannt das eigene Netzwerk auf, in welchens Sie sich ohne Passwort verbinden können. Das Passwort kann, muss aber nicht gelöscht werden.

Wifi als Accesspoint verschlüsselt (mit Passwort)

Möchten Sie das Wifi länger so betreiben, sollten Sie es mit Passwort aktivieren. Tragsne Sii dazu einfach auf der Passwortzeile (Bild unten rechts) das Passwort ein und wählen Sie "ReVox-B77-LWSt with password". Das Modul startet neu und spannt das eigene Netzwerk auf, in welchens Sie sich nur mit Passwort verbinden können.

Sollten Sie das Passwort vergessen haben, so können Sie über die Tastatur an der B77 jederzeit wieder das Wifi Netzwerk ohne Passwort aktivieren und umkonfigurieren

 

 

In the access point mode you will have no image of the B77 in the webinterface.

Wifi as accesspoint open (no Password)

You can also activate accespoint mode here (bottom left image) by selecting and saving the network "ReVox-B77-LWSt no password". The module restarts and spans its own network, in which you can connect without a password. You can empty the password field, but it's not needed.

Wifi as accesspoint secured (with password)

If you want to operate the wifi for a longer time, you should activate it with a password. Simply enter the password on the password line (bottom right image) and select "ReVox-B77-LWSt with password". Save it and the module restarts and spans its own network, in which you can only connect with a password.

If you have forgotten the password, you can use the keyboard on the B77 to reactivate accesspoint mode open and reconfigure the WiFi network at any time without a password

 

 

 

 

 

 

Bedienung

Grundsätzlich kann das Gerät an beiden Tastaturen bedient werden. Es kann auch abwechslungsweise die Fernsteuertastatur im Browser oder die Tastatur am Gerät gewählt werden. Immer die zuletzt gedrückte Taste wird umgesetzt. Die Tastatur am Gerät ist jedoch die präziseste, denn via Browser und Netzwerk können gewisse Verzögerungen auftreten, das liegt in der Natur der IP Netzwerke.

Die Pausentaste im Browser ist immer rastend, da es keinen Sinn ergibt, diese durch die Netzwerk Verzögerungen im "nicht rastenden Modus" zu betreiben. Im Browser ist auch beim Spulen die Pause rastend, an der Gerätetastatur gib es keine rastende Pausen Funktion für Spulen da es mit STOP identisch ist.

RECORD Taste im Browser

Die Gefahr, versehentlich die RECORD Taste im Browser zu drücken, ist viel höher als am Gerät wo 2 Tasten gleichzeitig gedrücken werden müssen. Daher ist die RECORD Taste im Browser standardmässig NICHT sichtbar. Erst ein Klick auf das Titel Logo "ReVox B77" lässt die RECORD Taste erscheinen oder wieder verschwinden.

Operation

Basically, the device can be operated on both keyboards. The remote control keyboard in the browser or the keyboard on the device can also be selected alternately. The last key pressed is always the winning key. However, the keyboard on the device is the most precise, because certain delays can occur via browser and network, this is due to the nature of IP networks.

The pause button in the browser is always snapping in, because it makes no sense to operate it in "non-snapping in mode" due to the network delays. In the browser, there is also while winding FF or REW the pause in snapping in mode. On the Keyboard on the B77 there is no snapping in mode for winding because it's identically with STOP.

RECORD button in the browser

The risk of accidentally pressing the RECORD button in the browser is much higher than on the device where 2 buttons have to be pressed at the same time. Therefore, the RECORD button is NOT visible in the browser by default. The RECORD button only appears or disappears when you click on the "ReVox B77" header logo.

Einbinden in andere Steuersysteme

Sie können Ihre B77 ganz einfach von einem anderen System fernsteuern lassen. Das WLAN Modul kann mit simplen http GET Befehlen ferngesteuert werden. Alle 6 Laufwerksfunktionen können so ausgelöst werden.

  • http://192.168.1.120/PLAY
  • http://192.168.1.120/STOP
  • http://192.168.1.120/RECORD
  • http://192.168.1.120/FF
  • http://192.168.1.120/REW
  • http://192.168.1.120/PAUSE

Integration in other control systems

You can easily have your B77 remotely controlled by another system. The WLAN module can be remotely controlled with simple http GET commands. All 6 drive functions can be triggered in this way.

  • http://192.168.1.120/PLAY
  • http://192.168.1.120/STOP
  • http://192.168.1.120/RECORD
  • http://192.168.1.120/FF
  • http://192.168.1.120/REW
  • http://192.168.1.120/PAUSE

 

 

 

 

Neue Version seit 1.9.2020

Folgende ergänzende Funktionen sind enthalten:

  • PR99 hat ein eigenes Bild
  • Das WLAN heisst "ReVox-ReelToReel"
  • http://192.168.1.120/STATUS liefert den Status des Laufwerks
    • LFWSTOP
    • LFWPLAY
    • LFWFF
    • LFWREW
    • etc

Ein Softwareupgrade ist kostenlos. Dafür muss der Atmel Chip und der WLAN Chip zum mir zum Update gesendet werden.

New version since September 1st, 2020

The following additional functions are included:

  • PR99 has its own picture
  • The WLAN is called "ReVox-ReelToReel"
  • http://192.168.1.120/STATUS provides the status of the drive
    • LFWSTOP
    • LFWPLAY
    • LFWFF
    • LFWREW
    • Etc

A software upgrade is free. For this, the Atmel chip and the WLAN chip must be sent to me for the update.

 

 

 

 

Kaufen

Die Steuerung ist gegen Vorauskasse erhältlich.
Preis: 175 CHF + Versandkosten je nach Land.
Europa ca. 10 CHF Versandkosten

Zahlung mit SEPA auf IBAN Konto oder Paypal (+6.85 CHF Paypal Gebühr)

Für Bestellung bitte per Mail melden.

Auf Wunsch bauen ich Ihnen die Laufwerksteuerung auch gerne ein. Sie müssen das Gerät oder besser die Drive Control Platine persönlich in der Schweiz (Kt. SO) vorbeibringen oder per Post senden. Rückversand müssen Sie auch übernehmen.

Buy

The PCB is available against prepayment.
Price: 175 CHF + shipping costs depending on the country.
Europe approx. 10 CHF shipping costs

Payment with SEPA on IBAN account or Paypal (+6.85 CHF Paypal fee)

For ordering, please Mail me.

If you are not able to install the new PCB in your B77, just bring or send the machine to me (Switzerland), i will do that for you. If you are sending the machine, consider that the shipping back is also costs for you, and I think this will be very high.